Magenballon Kosten

Magenballon Kosten: circa 4000€

Die Kosten für einen Magenballon werden nur in speziellen Fällen von den Krankenkassen übernommen. Dies ist in der Regel der Fall, wenn durch das Übergewicht so viele Komplikationen bestehen, dass vor einer Operation unbedingt Gewicht verloren werden muss. Bei schwerst Übergewichtigen Patienten mit Adipositas Gravis, vor allem bei solchen Patienten, die auf Grund ihres hohen Übergewichtes nicht mehr operiert werden können, werden die Kosten des Magenballons in Einzelfällen von den Krankenkassen übernommen. 

Welche Kosten kommen für einen Magenballon auf mich zu?

Im Jahr 2017 werden die Kosten für das Einsetzen des Magenballons (ohne OP möglich) in deutschen Kliniken zwischen 1700€ und 3000€ angegeben. [1][2]

Was kommt sonst noch an Kosten auf mich zu?

Damit der Magenballon wirklich wirkt, ist eine Ernährungsberatung dringend zu empfehlen. Hierbei entstehen Kosten ab 50€ pro Sitzung. Wenn es zu Komplikationen kommt, so muss der Patient für alle eventuell weiter entstehenden Kosten selbst aufkommen. Es ist zu überlegen, ob sich der Abschluss einer Komplikationskostenversicherung für Adipositaschirurgie lohnt.

Vorsicht vor versteckten Kosten

Man sollte sich erkundingen, ob im vereinbarten Preis wirklich alle Kosten für das einsetzen des Ballons mit einberechnet wurden: Beratungsgespräch, Narkose, Nachsorge.

Der Magenballon muss nach 6 Monaten bis zwei Jahren je nach Fabrikat wieder entfernt werden. Auch die Entfernung des Magenballons ist ein Eingriff. Man sollte sich erkundigen, ob die Entfernung in den Kosten bereits enthalten ist.

Quellen:

[1] Apotheken Umschau, 04.04.2017, Magenballon: Zahlt die Krankenkasse?

[2] Schönheitsgebot, abgerufen 18.10.2017, Magenballon – Kosten & Preisvergleich

Kategorie: 
Operationsformen: